Deutsche Industrieproduktion im Dezember deutlich gesunken

0 3.108.825

Die Produktion der deutschen Industrie ist zum Ende des vergangenen Jahres deutlich zurückgegangen. Im produzierenden Gewerbe lag die Herstellung insgesamt im Dezember um 3,5 Prozent niedriger als im Vormonat, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Im Vergleich zum Dezember 2018 betrug der Rückgang der Gesamtproduktion den Angaben zufolge sogar 6,8 Prozent.

Die Produktion der Industrie – ohne den Bau – lag im Dezember demnach 2,9 Prozent niedriger als im November. Beim Bau verzeichneten die Statistiker einen Rückgang von 8,7 Prozent im Vormonatsvergleich.

Die zuletzt schwache Entwicklung der Produktion und der Auftragseingänge deute darauf hin, dass die Konjunkturschwäche in der Industrie noch nicht überwunden sei, erklärte das Bundeswirtschaftsministerium in Berlin. “Aufgrund einer hohen Anzahl an Brückentagen im Dezember dürfte der Rückgang der Industrieproduktion allerdings überzeichnet sein.” Eine verbesserte Stimmung in den Unternehmen spreche dafür, dass sich die Industriekonjunktur in den kommenden Monaten etwas aufhellen werde.

“Die Industrieproduktion hat sich mit einem deutlichen Einbruch aus dem Jahr 2019 verabschiedet”, kommentierte Stefan Kooths vom Institut für Weltwirtschaft IfW in Kiel. Die Rezessionskräfte hätten die deutsche Industrie “immer noch fest im Griff”. Auch wenn die Weltwirtschaft konjunkturell allmählich wieder festeren Tritt fassen dürfte, drohten kurzfristig vor allem produktionsseitige Ausfälle in Folge der Corona-Epidemie. Damit dürfte auch die Erholung in der deutschen Industrie “länger auf sich warten lassen”.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.