So wird das Smartphone keimfrei

0 2.895.190

Wie viele andere Handyhersteller auch gibt Apple seinen Kunden klare Anweisungen, wie und womit sie ihre Smartphones reinigen sollten – und womit nicht. Da ist viel von fusselfreien Tüchern die Rede und bei den neueren, wasserfesten Modellen auch mal von warmem Seifenwasser. Vor der Verwendung anderer Reinigungsmittel, Sprays und Druckluft hingegen wird ausdrücklich gewarnt. Bisher.

Denn auf der Seite “Dein iPhone reinigen” findet man jetzt einen neuen Hinweis. Da erklärt das US-Unternehmen, dass es durchaus “in Ordnung” sei, Apple-Produkte mit Desinfektionsmitteln zu reinigen. Konkret wird erklärt, dass zumindest die äußeren Oberflächen auch mit Isopropylalkohol oder Desinfektionstüchern gereinigt werden können.

Dass Apple von solchen Methoden bislang abgeraten hat, liegt daran, dass die fettabweisende Beschichtung der Bildschirme von solchen Mitteln angegriffen werden könnte. Doch mit dieser Zurückhaltung ist es nun offenbar vorbei.

Der Anlass für die Neuerung ist klar: Sars-CoV-2, das Coronavirus, sorgt offenbar bei vielen Anwendern für Unsicherheit. Was nützt es, sich regelmäßig die Hände zu waschen und zu desinfizieren, wenn man danach doch wieder zum Smartphone mit Touchscreen voller Fingerschmutz greift?

Schließlich wird das Virus nach derzeitigem Kenntnisstand nicht nur per Tröpfcheninfektion, also etwa beim Husten und Niesen, übertragen. Auch wenn ein Infizierter einen Gegenstand berührt oder anhustet, können Viren daran haften bleiben. Für das neue Virus gibt es dazu bisher nur vorläufige Erkenntnisse. Die aber besagen, dass das Virus zwei bis drei Tage auf Edelstahl- und Plastikoberflächen übersteht.

Neben dem obligatorischen Waschen und Desinfizieren der Hände könnte es also sinnvoll sein, auch das Handy regelmäßig zu reinigen. Das gilt übrigens nicht nur in Zeiten des Coronavirus. Schon vor zehn Jahren, als wir Tastaturen und Touchscreens einer Hygieneprüfung unterzogen, fanden wir teils höchst aktive Lebensgemeinschaften auf unserem Hightech-Equipment:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.